follow us:    fb art     Instagram v051916 200 

Kreuzlingen gewinnt die Schlacht um Platz Eins!!

Sieg1

Am Freitag Abend (12.4.19) stand das letzte Meisterschaftsspiel der bis dahin ungeschlagenen Kreuzlinger Basketballern an, welches zudem das Entscheidungsspiel um Platz Eins in der Meisterschaft war, da die Gegner, Megas Alexandros, ebenfalls mit nur einer Saisonniederlage im Gepäck antraten. Aus der Vergangenheit wusste man, dass man sich in dieser Halle auf einiges gefasst machen muss. Die temperamentvollen Griechen gehen oftmals über die Grenzen des Erlaubten hinaus und nicht selten kommt es zu unschönen Aktionen. Zudem kommt die enge Halle der Kreuzlinger Spielweise nicht entgegen und der Heimvorteil von den spielstarken Griechen war gewiss. Dennoch betraten die Basketballer vom See selbstbewusst mit 15 Siegen in der Tasche die Zürcher Lettenhalle und waren hochmotiviert, den 16. und letzten Sieg zu holen.

Die Kreuzlinger starteten gut ins Spiel und konnten gleich die ersten beiden Angriffe verwerten. Megas tat sich in den ersten paar Minuten noch schwer, bevor sie dann auch allmählich ihren Rhythmus fanden. Von Beginn an war das Spiel sehr aggressiv und von viel Körperkontakt geprägt. Die Gäste hatten Mühe ihre grossgewachsenen Center zu finden und punkteten vorwiegend von der Distanz gegen die sehr kompakte Zonen-Defense der Griechen. Das intensive Spiel forderte auch zugleich zwei Verletzte. Im ersten Viertel war für den grössten Mann der Heimmannschaft durch eine Knieverletzung Schluss und in dritten Viertel verloren auch die Gäste ihren Grössten. S. Lorch hatte sich am Auge verletzt und musste das Spielfeld ebenfalls verlassen. Den Kreuzlingern gelang es dennoch die erste Halbzeit knapp mit 26:27 für sich zu entscheiden.

Der Spielfluss gestaltete sich auch in der zweiten Halbzeit nicht so, wie sich die Kreuzlinger das gerne wünschten. Jeder Punkt musste hart erkämpft werden. Die Gastgeber kamen oft mit dem identischem Spielsystem geschickt zum Abschluss und erkämpften sich zwischenzeitlich sogar die Führung. Es wurde ziemlich laut in der mit Zuschauern der Heimteams gefüllten Halle. Durch Teamfouls in jedem Viertel auf Seiten der Griechen konnten die Männer vom See jedoch regelmässig von der Linie aus weiterpunkten. Die Spieler von Megas wollten die Entscheide der Schiedsrichter oftmals nicht akzeptieren, fühlten sich benachteiligt und es folgten diverse unschöne Aktionen, welche auf dem Spielfeld nicht verloren haben. Als Konsequenz reduzierte sich das Kader des Heimteams um zwei Spieler, welche durch disqualifizierende Fouls aus der Halle ausgeschlossen wurden. Den Kreuzlinern kam dies natürlich entgegen und man konnte sich zu Mitte der letzten Viertels erstmals entscheidend absetzten und gewann das Spiel schlussendlich mit 51:63!

Megas Alexandros : STV Basket Kreuzlingen 51:63

Es spielten: Tosic(12), Reiser(11), Von Grünigen(11), Geiger(11), Mohr(6), Rakic(5), Lorch(4), Janik(3), Weimann

Es war der 16. Sieg im 16. Spiel, womit der 1. Platz der Gruppe West in der dritten Liga auf souveräne Art und Weise geholt wurde. Durch eine enorm starke Teamleistung konnten sämtliche Spiele gewonnen werden, auch dann, wenn zwischenzeitlich auf Leistungsträger verzichtet werden musste. Der STV Kreuzlingen steht somit in der Aufstiegsrunde für die zweite Liga und wird da auf BBZU (Baskabetball Zürcher Unterland)treffen. Es wird je ein Heim- und Auswärtsspiel ausgetragen, die Termine für die Spiele werden noch ausgemacht.


 

13. Sieg in Serie - Aufstiegsrunde gesichert

Mit einem 87:55 Erfolg gegen die BC Buchrain-Ebikon Bueri Ducks haben die Kreuzlinger Basketballer ihre Siegesserie ausgebaut und sich die Teilnahme an den Playoffs um den Aufstieg in die 2. Liga gesichert. In den verbleibenen drei Saisonspielen kann Kreuzlingen auch rechnerisch nicht mehr auf den dritten Tabellenplatz zurückfallen.

Am vergangenen Sonntag gelang Kreuzlingen ein souveräner Start-Ziel-Sieg (20:9, 33:20, 62:33, 87:55), auch wenn die Männer vom See immer wieder unkonzentriert agierten. Die Gäste, die mit nur 6 Spielern angereist waren, waren jedoch insgesamt deutlich unterlegen. Dies spiegelte sich auch darin wider, dass Kreuzlingen trotz phasenweiser schwacher Leistung alle vier Viertel gewinnen konnte. Ausserdem war es sehr erfreulich, dass sich alle 11 eingesetzten Spieler in die Scorerliste eintragen konnten.

Gegen Buchrain-Ebikon spielten: Rakic (19/1 Dreier), Reiser (15), Lorch (12),Tosic (11/3), Fantl (7/1), Weimann (5/1), Geiger (4), Gierszewski (4), Sriskandarajah (4), Lazic (3/1), von Grünigen (3).

Voller Zuversicht können die Kreuzlinger Basketballer auf die nun noch ausstehenden 3 Partien blicken. Das nächste Heimspiel findet am Donnerstag 28.03.2019 um 20:30 Uhr statt. Zum Abschluss der Saison steht dann am 12.04.2019 der Spitzenkampf gegen den Tabellenzweiten Megas Alexandros in Zürich an.


 

Unsere Sponsoren:

Bildschirmfoto 2020 02 21 um 22.22.50

Unsere Medienpartner:

 kreuzlinger nachrichten       kreuzlinger zeitung