follow us:    fb art     Instagram v051916 200 

Kreuzlinger Basketballer bezwingen Tabellenleader

Am vergangenen Sonntag kam es in der Kreuzlinger Seminarturnhalle zu einem echten Spitzenkampf. Mit dem aktuellen Tabellenleader Aarau Basket gab das Team seine Visitenkarte am Bodensee ab, welches in der vergangenen Saison noch auf den Aufstieg in die 1. Liga verzichtet hatte, mit 11 Spielern bestens besetzt nach Kreuzlingen gereist war und somit als Favorit in die Partie startete. Für den STV Basket Kreuzlingen hingegen standen die Vorzeichen ungünstig, da man den Ausfall gleich mehrerer Stammkräfte kompensieren musste.

Dementsprechend holprig startete das Spiel für die Hausherren, erst nach über 3 Minuten gelang der erste Feldkorb. Dass es zum Ende des Startabschnitts nur 15:17 stand, war allein der Tatsache geschuldet, dass auch Aarau offensiv noch zu viele Möglichkeiten ungenutzt liess. Auf beiden Seiten änderte sich auch im zweiten Viertel nicht viel, Kreuzlingen tat sich weiterhin schwer mit den physisch ausgesprochen robust auftretenden Gästen, welche den Vorsprung zur Halbzeit auf 28:33 ausbauen konnten.

Im dritten Viertel wendete sich dann die Partie zugunsten der Kreuzlinger Herren. Auf einmal fand man über die weiterhin solide aufgestellte Defensive auch im Angriff zu mehr Sicherheit, was sich vor allem über eine deutlich höhere Trefferquote von jenseits der Drei-Punkte-Linie bemerkbar machte. Zum Ende des dritten Viertels hatte man das Spiel gedreht (53:49). Und diesen Schwung nahm man auch ins Schlussviertel mit. Insgesamt 6 Dreier im letzten Abschnitt hinterliessen bei den Gästen aus Aarau deutlich Eindruck. Zwischenzeitlich betrug der Kreuzlinger Vorsprung 14 Punkte, so dass die zahlreichen Zuschauer bereits mit einem sicheren Heimsieg rechneten. Doch auf einmal trafen auch die Gäste ihre Distanzwürfe, und reduzierten so den Abstand auf nur noch 4 Punkte. Das Spiel war überaus spannend, die Heimmannschaft wackelte bedenklich Doch durch einen viel umjubelten Verzweiflungswurf mit Ablauf der 24-Sekunden-Uhr, mit dem der Vorsprung der Kreuzlinger wieder auf 7 Punkte ausgebaut werden konnte, war das Spiel eine knappe Minute vor dem Abpfiff entschieden.

Am Ende kamen die Hausherren aus Kreuzlingen zu einem 80:73 Erfolg, welcher im Anschluss gebührend gefeiert wurde.

Gegen Aarau Basket spielten: Geiger (29), Mohr M. (17/3 Dreier), Tosic (13/3), Fantl (12/3), Lorch (6), Lazic (3/1), Gierszewski, Sriskandarajah.

Das nächste Heimspiel gegen die BC Turicum Lions findet am Donnerstag 27.02.2020 um 20:30 Uhr in der Seminarturnhalle in Kreuzlingen statt.


 

In Überzahl zum Sieg

Die Basketballer vom STV Basket Kreuzlingen haben ihren nächsten Erfolg in der 2 Liga regional erzielt. Im Heimspiel gegen BC Korac Zürich kamen die Männer vom Bodensee zu einem deutlichen 199:71 Erfolg. Wie dieser zustande kam, war jedoch überaus ungewöhnlich. Die Gäste aus Zürich waren nur mit 5 Feldspielern nach Kreuzlingen gereist und konnten somit auf keine Auswechselspieler zurück greifen. Bereits nach wenigen Minuten liess sich einer der Gästespieler, nach einem Foul eines Kreuzlingers, zu einer Tätlichkeit hinreissen. Die Scheidsrichter ahndeten den Fusstritt konsequent und disqualifizierten den Zürcher, welcher daher sofort die Halle verlassen musste. Somit bestritt der STV Basket nahezu die gesamte Partie in Überzahl.

Diesen Vorteil wussten die Kreuzlinger zu nutzen, auch wenn der BC Korac Kampfgeist zeigte und das Spiel nicht abschenkte. Trotzdem war es natürlich ein aussichtsloses Unterfangen für die Gäste, und Kreuzlingen etnschied die Partie über die Zwischenstände 33:24, 63:34 und 85:49 am Ende mit 119:71 für sich. Erfreulich auf Kreuzlinger Seite, dass allen Spieler viel Spielzeit gewährt wurde, und dass sich jeder in die Scorerliste eintragen konnte.

Gegen BC Korac Zürich spielten: Fantl (21/5 Dreier), Mohr M. (16/1), Tosic (15/5), Mohr N. (12), Rakic (12/1), Jamnik (11), Lorch (10), Sriskandarajah (8/1), Gierszewski (8), Geiger (6).

Am nächsten Sonntag, 16.02.2020 um 15:00 Uhr findet in der Seminarturnhalle das nächste Heimspiel gegen Aarau Basket statt.


 

Starkes erstes Viertel sichert Heimerfolg

112233    

Am vergangenen Sonntagnachmittag traten die Zweitliga-Basketballer vom STV Basket Kreuzlingen in heimischer Halle gegen Emmen Basket an. Durch den deutlichen Erfolg im ersten Heimspiel der Saison in der Vorwoche starteten die Männer vom Bodensee mit Rückenwind in die Partie. Konzentriert in der Defensive und mit hervorragendem Zusammenspiel im Angriff konnte man sich schnell einen Vorsprung erarbeiten. Vor allem gegen die konsequent vorgetragenen Schnellangriffe fanden die Gäste kein Mittel, so dass Kreuzlingen zum Ende des ersten Viertels mit 35:18 führte.

Leider zeichnete sich bereits im ersten Viertel ab, was sich über den gesamten Spielverlauf nicht ändern würde: die Gäste kommentierten konsequent nahezu jede Entscheidung des Schiedsrichtergespanns, egal ob in der Offensive oder Defensive. Dadurch war die Partie geprägt von vielen Diskussionen und Sticheleien, welche ihren Höhepunkt bereits im zweiten Viertel fanden, als ein Gästespieler nach zwei Technischen Fouls (Bestrafung von verbaler Undiszipliniertheit) vom Spiel ausgeschlossen wurde und die Halle verlassen musste. Das Heimteam aus Kreuzlingen liess sich leider von der Unruhe anstecken und führte zur Halbezeit nur noch mit 56:46.

Doch nach der Halbzeit fanden die Hausherren zurück zu ihrem Spielrhythmus, auch wenn die Partie weiterhin immer wieder durch viele Diskussionen und Beschwerden seitens der Gäste gestört wurde. Allerdings schafften diese es damit immerhin, den Abstand nicht zu gross werden zu lassen. Kreuzlingen blieb jedoch bis zum Schluss cool und konnte den Sieg sicher ins Ziel bringen. Besonders grosser Jubel brandete nochmals kurz vor Schluss auf, als Jüfan Geiger mit einem Freiwurf den 100. Punkt für Kreuzlingen erzielte. Am Ende stand ein verdienter 103:85 Erfolg für die Basketballer vom Bodensee.

Gegen Emmen spielten: Geiger (32), Reiser (26), Tosic (15/2 Dreier), Fantl (12/1), Mohr N. (10), Gierszewski (4), Lazic (2), Meyer (2), Lorch, Sriskandarajah.

Das nächste Heimspiel findet am Donnerstag 05.12.2019 um 20:30 Uhr in der Seminarturnhalle Kreuzlingen statt. Gegner ist dann Mutschellen Basketball.


 

Gelungene Heimpremiere für Zweitliga-Basketballer

85a47d8e ba34 4e4a b4a2 b44a698d38bb    

Nach dem Aufstieg in die 2. Liga und den verpatzten ersten beiden Partien auswärts gegen die BC Turicum Lions (67:72) und BC Korac Zürich (59:95) starteten die Basketballer vom STV Basket Kreuzlingen am vergangenen Donnerstag erstmals in dieser Saison in heimischer Halle. Die Spannung war gross, zumal mit den BBZU Phantoms Bülach das einzige bislang ebenfalls sieglose Team zu Gast war. Entsprechend viel hatten sich die Kreuzlinger Hausherren vorgenommen, und starteten hochkonzentriert in die Partie. Von Beginn an schaffte man es, die körperliche Überlegenheit sowohl in der Offensive als auch in der Defensive zu nutzen, und man erspielte sich zur Viertelpause ein 17:10. Auch im zweiten Viertel ging man weiterhin konzentriert zu Werke, suchte konsequent den Weg unter den Korb, und kam so zur Halbzeit auf einen recht deutlichen Vorsprung (39:23).

In der Halbzeitpause richteten die Coaches dann zwar positive, aber doch mahnende Worte an das Team. Keinesfalls sollte das Spiel noch aus der Hand gegeben werden. Und obwohl man als Aufsteiger noch neu in der 2. Liga ist, agierte die Mannschaft in der Folge weiterhin sehr souverän. Auch im dritten Viertel konnte man die Führung weiter ausbauen (61:41) und mit drei schnellen Dreipunkt-Würfen zu Beginn des Schlussviertels war die Vorentscheidung gefallen. Am Ende sicherte man sich einen erfreulichen 86:57 Erfolg, welcher optimistisch auf die kommenden Spiele blicken lässt.

Es spielten: Geiger (23), Fantl (18/4 Dreier), Mohr N. (15), Lorch (10), Rakic (8/2), Reiser (6), Lazic (2), Sriskandarajah (2), Meyer (2), Tosic, Jamnik und Gierszewski.

Das nächste Heimspiel findet am kommenden Sonntag, 24.11.2019 um 16:00 Uhr in der Seminarturnhalle in Kreuzlingen statt. Gegner ist Emmen Basket, unsere Mannschaft würde sich über viele Zuschauer freuen!


 

2. Liga – wir kommen!

 A1I9030     A1I8965

Es ist vollbracht! Nach einer tollen Saison mit 18 Siegen in 18 Spielen steigen die Basketballer vom STV Basket Kreuzlingen in die 2. Liga auf.

Vor rekordverdächtiger Zuschauerkulisse fand am gestrigen Donnerstag Abend das Rückspiel der Playoffs um den Aufstieg gegen die BBZU Rockets Bülach statt. Bereits im Hinspiel (89:60) hatte sich Kreuzlingen eine hervorragende Ausgangsposition erarbeitet. Trotzdem wollte man auch das Rückspiel voll konzentriert angehen, da die Gäste aus Bülach ein sehr unangenehm zu spielender Gegner sind.

Jedoch verlief der Start ins Match nicht wie geplant. Unkonzentriert und mit zu wenig Spannung liess Kreuzlingen es zu, dass Bülach das erste Viertel ausgeglichen gestalten konnte (22:22). Erst im zweiten Viertel gelang es den Hausherren, sich etwas abzusetzen (47:38). Dennoch nahm man sich in der Halbzeit vor, noch engagierter zu Werke zu gehen. Immerhin wollte man nicht nur auch im letzten Saisonspiel ungeschlagen bleiben, sondern auch den Zuschauern eine attraktive Partie bieten.

Doch leider gelang dies nicht. Ganz im Gegenteil, die Gäste aus Bülach kamen auf einmal wieder ins Spiel und konnten das dritte Viertel für sich entscheiden (62:55). Und auch im vierten Viertel sah es zunächst so aus, als würde sich bis zum Schluss ein enges Match entwickeln. Zwischenzeitlich betrug der Vorsprung gar nur noch 4 Punkte, und die Kreuzlinger Männer waren voll gefordert. Nun jedoch ging ein Ruck durchs Team, und der STV Basket zeigte doch noch, warum sie in dieser Saison ungeschlagen bleiben konnten. Der Druck in der Verteidigung wurde erhöht, die Schnellangriffe klappten auf einmal, und auch aus der Distanz traf man jetzt besser. Punkt um Punkt konnte man sich absetzen, und am Ende - mit lautstarker Unterstützung durch die zahlreichen Zuschauer - doch noch einen sicheren 90:72 Erfolg feiern.

Somit sichert sich der STV Basket Kreuzlingen den Aufstieg in die 2. Liga regional für die kommende Saison!

Für Kreuzlingen spielten: Fantl (27/5), Mohr (24/1), Reiser (14), Lorch (8), Lazic (6/2), Rakic (6), von Grünigen (3/1), Jamnik (2), Tosic, Gierszewski, Weimann, Sriskandarajah und Coach Geiger.


 

Kreuzlingen gewinnt die Schlacht um Platz Eins!!

Sieg1

Am Freitag Abend (12.4.19) stand das letzte Meisterschaftsspiel der bis dahin ungeschlagenen Kreuzlinger Basketballern an, welches zudem das Entscheidungsspiel um Platz Eins in der Meisterschaft war, da die Gegner, Megas Alexandros, ebenfalls mit nur einer Saisonniederlage im Gepäck antraten. Aus der Vergangenheit wusste man, dass man sich in dieser Halle auf einiges gefasst machen muss. Die temperamentvollen Griechen gehen oftmals über die Grenzen des Erlaubten hinaus und nicht selten kommt es zu unschönen Aktionen. Zudem kommt die enge Halle der Kreuzlinger Spielweise nicht entgegen und der Heimvorteil von den spielstarken Griechen war gewiss. Dennoch betraten die Basketballer vom See selbstbewusst mit 15 Siegen in der Tasche die Zürcher Lettenhalle und waren hochmotiviert, den 16. und letzten Sieg zu holen.

Die Kreuzlinger starteten gut ins Spiel und konnten gleich die ersten beiden Angriffe verwerten. Megas tat sich in den ersten paar Minuten noch schwer, bevor sie dann auch allmählich ihren Rhythmus fanden. Von Beginn an war das Spiel sehr aggressiv und von viel Körperkontakt geprägt. Die Gäste hatten Mühe ihre grossgewachsenen Center zu finden und punkteten vorwiegend von der Distanz gegen die sehr kompakte Zonen-Defense der Griechen. Das intensive Spiel forderte auch zugleich zwei Verletzte. Im ersten Viertel war für den grössten Mann der Heimmannschaft durch eine Knieverletzung Schluss und in dritten Viertel verloren auch die Gäste ihren Grössten. S. Lorch hatte sich am Auge verletzt und musste das Spielfeld ebenfalls verlassen. Den Kreuzlingern gelang es dennoch die erste Halbzeit knapp mit 26:27 für sich zu entscheiden.

Der Spielfluss gestaltete sich auch in der zweiten Halbzeit nicht so, wie sich die Kreuzlinger das gerne wünschten. Jeder Punkt musste hart erkämpft werden. Die Gastgeber kamen oft mit dem identischem Spielsystem geschickt zum Abschluss und erkämpften sich zwischenzeitlich sogar die Führung. Es wurde ziemlich laut in der mit Zuschauern der Heimteams gefüllten Halle. Durch Teamfouls in jedem Viertel auf Seiten der Griechen konnten die Männer vom See jedoch regelmässig von der Linie aus weiterpunkten. Die Spieler von Megas wollten die Entscheide der Schiedsrichter oftmals nicht akzeptieren, fühlten sich benachteiligt und es folgten diverse unschöne Aktionen, welche auf dem Spielfeld nicht verloren haben. Als Konsequenz reduzierte sich das Kader des Heimteams um zwei Spieler, welche durch disqualifizierende Fouls aus der Halle ausgeschlossen wurden. Den Kreuzlinern kam dies natürlich entgegen und man konnte sich zu Mitte der letzten Viertels erstmals entscheidend absetzten und gewann das Spiel schlussendlich mit 51:63!

Megas Alexandros : STV Basket Kreuzlingen 51:63

Es spielten: Tosic(12), Reiser(11), Von Grünigen(11), Geiger(11), Mohr(6), Rakic(5), Lorch(4), Janik(3), Weimann

Es war der 16. Sieg im 16. Spiel, womit der 1. Platz der Gruppe West in der dritten Liga auf souveräne Art und Weise geholt wurde. Durch eine enorm starke Teamleistung konnten sämtliche Spiele gewonnen werden, auch dann, wenn zwischenzeitlich auf Leistungsträger verzichtet werden musste. Der STV Kreuzlingen steht somit in der Aufstiegsrunde für die zweite Liga und wird da auf BBZU (Baskabetball Zürcher Unterland)treffen. Es wird je ein Heim- und Auswärtsspiel ausgetragen, die Termine für die Spiele werden noch ausgemacht.


 

13. Sieg in Serie - Aufstiegsrunde gesichert

Mit einem 87:55 Erfolg gegen die BC Buchrain-Ebikon Bueri Ducks haben die Kreuzlinger Basketballer ihre Siegesserie ausgebaut und sich die Teilnahme an den Playoffs um den Aufstieg in die 2. Liga gesichert. In den verbleibenen drei Saisonspielen kann Kreuzlingen auch rechnerisch nicht mehr auf den dritten Tabellenplatz zurückfallen.

Am vergangenen Sonntag gelang Kreuzlingen ein souveräner Start-Ziel-Sieg (20:9, 33:20, 62:33, 87:55), auch wenn die Männer vom See immer wieder unkonzentriert agierten. Die Gäste, die mit nur 6 Spielern angereist waren, waren jedoch insgesamt deutlich unterlegen. Dies spiegelte sich auch darin wider, dass Kreuzlingen trotz phasenweiser schwacher Leistung alle vier Viertel gewinnen konnte. Ausserdem war es sehr erfreulich, dass sich alle 11 eingesetzten Spieler in die Scorerliste eintragen konnten.

Gegen Buchrain-Ebikon spielten: Rakic (19/1 Dreier), Reiser (15), Lorch (12),Tosic (11/3), Fantl (7/1), Weimann (5/1), Geiger (4), Gierszewski (4), Sriskandarajah (4), Lazic (3/1), von Grünigen (3).

Voller Zuversicht können die Kreuzlinger Basketballer auf die nun noch ausstehenden 3 Partien blicken. Das nächste Heimspiel findet am Donnerstag 28.03.2019 um 20:30 Uhr statt. Zum Abschluss der Saison steht dann am 12.04.2019 der Spitzenkampf gegen den Tabellenzweiten Megas Alexandros in Zürich an.


 

Unsere Sponsoren:

Bildschirmfoto 2020 02 21 um 22.22.50

Unsere Medienpartner:

 kreuzlinger nachrichten       kreuzlinger zeitung